TAG DES HUNDES đŸŸ

unerwĂŒnscht  –  gequĂ€lt   –  ausgesetzt 

Wir retten Hunde von Spaniens Strasse

In unserer eigenen Auffangstation in Spanien kĂŒmmern wir uns persönlich um das Wohl unserer SchĂŒtzlinge. 

Es soll Ihnen vom ersten Tag der Rettung gut ergehen. Die Hunde werden liebevoll betreut und sie können sich dort sicher und geborgen fĂŒhlen. 

RegelmĂ€ssig reisen einige unserer SchĂŒtzlinge von Spanien in die Schweiz. Dies mit unserem eigenen Hundemobil, denn auch die Reise soll fĂŒr die Hunde möglichst stressfrei erfolgen.

In unserer wunderschönen Auffangstation in St.Gallen, werden unsere SchĂŒtzlinge langsam und mit Geduld an das Leben in der Schweiz gewöhnt. Wir arbeiten hier in kleinen Schritten an der Sozialisierung. Freiwillige Helfer unterstĂŒtzten uns dabei. 

In St.Gallen können die Hunde dann auch von interessierten und geeigneten Adoptionsfamilien mehrmals besucht werden. 

Da dies alles viel Hingabe erfordert und natĂŒrlich auch viel mehr Kosten verursacht als wir einnehmen,  danken wir allen ganz herzlich fĂŒr jegliche UnterstĂŒtzung ❀

FĂŒr eine glĂŒckliche Mensch-Hund Beziehung, welche ein Hundeleben lang anhĂ€lt .

Darauf achten wir – zum Schutz der Hunde.

Gerettete Hunde sollten nicht in ein ĂŒberfĂŒlltes Tierheim gesteckt werden, indem sie nicht zur Ruhe kommen. 

Hunde die lĂ€ngere Zeit brauchen um ein adĂ€quates Zuhause zu finden, sollen sich in der Auffangstation wie zu Hause fĂŒhlen können. Auch unvermittelbare Hunde sollen in Ruhe ihren Lebensabend verbringen können. 

Bei der Adoption eines Hundes aus dem Tierschutz ist es wichtig, die Interessenten gut aufzuklĂ€ren. Je besser wir unsere SchĂŒtzlinge kennen,  desto mehr wissen wir ĂŒber sie.

Die Hunde haben in der Regel schon viel unschönes erleben mĂŒssen. Sie sollten daher nur an Menschen abgegeben werden, welche sich ernsthaft und gewissenhaft mit einer Adoption beschĂ€ftigen.